KURSINHALTE – Allgemeine Themen & Ziele der Flamenco-Tanzkurse

Beine und Schuhe einer Flamencotänzerin/SW-Foto by Boris de Bonn

Flamenco-Tanzkurse – Allgemeine Kursthemen & Ziele

Eine erste Einführung zum Thema Flamenco und Flamencotanz finden Sie unter FAQ - Flamenco/-Tanz ›. Wie dort bereits ausgeführt, ist Flamencotanz nicht nur ein Tanz sondern primär die individuelle, künstlerische Interpretation eines der vielen Flamenco-Gesangsstile.

Unsere Flamenco-Tanzkurse behandeln ein ausgesuchtes Thema des Flamencotanzes, wobei über Umfang und Tiefe die Vorkenntnisse der Teilnehmer*innen mitentscheiden. Die Kurse können Anfängern zum „Reinschnuppern“ (Einführungskurse), Teilnehmern zum Erweitern oder zur Vertiefung eigener Vorkenntnisse bishin zur Unterrichtung von Fortgeschrittenen oder Profis dienen.

Die in unserer Unterrichtsübersicht › angeführten Stufen wie A, I, II usw. geben primär das Anforderungsprofil und den Schwierigkeitsgrad der Kurse an. Sie dienen zudem der notwendigen Einschätzung der vorhandenen eigenen Vorkenntnisse im Flamenco/-tanz. Bei der Einstufung der Vorkenntnisse wird von einer - über das Jahr betrachtet - regelmäßigen, aktiven Ausübung des Flamencotanzes (Teilnahme am Unterricht) ausgegangen. Kurse, die zwei Stufen umfassen, wie bspw. die Stufe A–I, bieten mehr Flexibilität in der Auswahl eines geeigneten Kurses.

Bei Zweifeln oder Fragen zur Einordnung eigener Flamencotanz-Vorkenntnisse oder zur Auswahl eines passenden Tanzkurses beraten wir Sie individuell damit der jeweilige Kurs Sie weder unter- noch überfordert. Nehmen Sie dazu einfach mit uns Kontakt › auf.

Flamenco-Tanzkursthemen sind so vielfältig wie der Flamenco selbst.
Typische Themen unserer Flamenco-Tanzkurse und implizierte Lernziele sind u. a.:

  • ein bestimmter Tanzstil (sogn. Palo flamenco wie Alegrías, Soleá oder Farruca): Wesensmerkmale, tanzstiltypische Elemente, Bewegungsabläufe, Ausdruck
  • das Erlernen der verschiedenen Flamenco-Rhythmen bzw. Compases
  • die Flamenco-Tanztechnik (Körperhaltung, -bewegung, Arme, Hände, Fußtechnik, Schrittfolgen, -kombinationen, Drehungen etc.)
  • das Erlernen von sogn. Palmas, dem rhythmischen Händeklatschen als Begleitung zu verschiedenen Flamencotänzen
  • die Verwendung (Einsatz/Umgang) von bestimmten Flamencotanz-Utensilien wie
    Bata de cola, Mantón, Abanico, Bastón, Castañuellas oder Sombrero
  • der eigene tänzerische Ausdruck, die eigene (Bühnen-) Präsenz
  • das Erarbeiten kleinerer Tanzchoreografien (Regeln, Aufbau, Struktur unter Berücksichtigung von Gesang und Gitarrenspiel), Interpretationsformen
  • das Hinarbeiten auf einen möglichen Bühnenauftritt vor Publikum, ob als Solist oder in einer Tanzgruppe (Bedeutung/Wirkung von Auf- und Abgang, Stellung, Bewegung im Bühnenraum, Aufbau/Grundlagen einer Inzenierung etc.)
  • Improvisation im Flamencotanz

zur Seite Unterricht ›